Der T-Mobile Xtra Card Tarif - Dschungel

Seit geraumer Zeit nutze ich die preisgünstige prepaid T-Mobile Xtra Card mit dem normalen Xtra Card Tarif.

Da ich mir nun auch die anderen Tarife mal genauer angesehen habe hab ich festgestellt, dass vieles undurchsichtiger ist als es scheint. Ein kleiner Aufklärungsversuch ..



Bei der Xtra Card gibt es ja drei Tarife: Xtra Card (hier schon die erste Unsinnigkeit), Xtra Triple und Xtra Nonstop. Kostenlos sind - eigentlich - alle drei Tarife.

Denn das, was was kostet, sind die (Zusatz)Optionen. Diese heißen Xtra Nonstop Plus (1,49) bzw. Xtra 3-fach Flat (9,95). Beim Xtra Card Tarif gibts sowas nicht.
Die Frage die sich vielleicht stellt, ist, wie sowas mit "prepaid" vereinbar ist. Nun, da die T-Mobile Xtra Card eine "echte" prepaid Karte ist, gibts da kein Minus, heißt wenn kein Geld raufgeladen wurde, kann keins verbraucht werden. Wenn ich also ne Karte mit eingestelltem Xtra Triple Tarif hab, wird am Anfang des Monats versucht, die 9,95€ für die Xtra 3-fach Flat abzubuchen. Wenn das nicht geht, gibts keine 3-fach Flat. Und keine Telefonieflat ins Telekom Mobilfunknetz usw.

Und hier jetzt wieder was komisches: Man kann die Option Xtra 3-fach Flat nicht deaktivieren. Heißt, wenn mehr als 9,95€ am Monatsanfang auf der Xtra Karte sind, wird die Option automatisch aktiviert.
Die Option Xtra Nonstop Plus, die z.B. dafür sorgt, dass man nicht pro Minute, sondern pro zwei Stunden 0,29€ zahlt beim Anruf (Anrufe werden bei dem Tarif nach 2h getrennt..), kann man durchaus deaktivieren. Is eigentlich auch ne Option wie Xtra 3-fach Flat, aber eben in dieser Hinsicht ne andre Art Option.

Was passiert, wenn beim Xtra Triple Tarif die Option aufgrund -> Geldmangels (und nur dadurch) nicht aktiviert wird? Man telefoniert ohne jede Flat, und zwar um einiges teurer als es der Xtra Card Tarif wäre. Was einem also übrig bleibt, wenn man 200 Euro auf der Karte hat und nicht mehr viel telefonieren will? Man muss eben den Tarif wechseln, was verbunden ist mit Wechselgebühren etc, die manchmal (je nach Wechsel) gar nicht so billig sind (ca. 5 bis 50€)

Wer jetzt immer noch Fragen hat, der schaut mal hier oder hier nach. Und wenn dann noch Fragen offen bleiben, schreibt man an den Telekom bzw. T-Mobile Kundenservice unter 
Kundenservice@T-Mobile.de
Man sollte sich jedoch darauf einstellen, dass schwierige Fragen (andere stellt man normal ja nicht) durchaus nur zu ~ 50% richtig beantwortet werden. Mit den anderen 50% wird die Frage völlig falsch verstanden sowie beantwortet, naja. Aber das ist nur meine Erfahrung.
Aber ich will Jaschi (Name geändert, Anm.d.Red.) hier nicht zu nahe treten ;)


Kommentare

  1. Anonym17.2.13

    Patrick,
    herzlichen Dank für die Info, Du hast uns sehr geholfen.

    Wir haben nämlich gedacht, die 9,95 für die Triple Optionen würden vom Bankkonto abgebucht und haben uns gewundert, daß dort nie etwas runterging, die Telefonkarte aber belastet wurde.
    Dank diesem Blog haben wirs verstanden, und Gottseidank ohne uns mit einem Callcenter rumschlagen zu müssen.
    Super, danke!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare verfassen ist hier sehr einfach, man kann sogar ohne Anmeldung anonym Kommentare hinterlassen. Also, zeig' uns deine Meinung ...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Hinterradachse beim Fahrrad aus- und einbauen - Reparatur z.B. nach einem Achsbruch

Erfahrungen mit Springlane.de - einmal und sicher nie wieder!